News

METIS berät die Woodbridge Foam Corporation bei der Veräußerung ihrer Beteiligung an der Proseat-Gruppe an Recticel

Die METIS Rechtsanwälte LLP hat die kanadische Woodbridge Foam Corporation bei der Veräußerung ihrer 49%-Beteiligung an der Proseat-Gruppe an das belgische Unternehmen Recticel S.A. beraten.

Woodbridge ist ein führender, internationaler Hersteller von Formschaum-Teilen für die Automobilindustrie.

Proseat wurde 1999 als Joint Venture zwischen Woodbridge und Recticel gegründet, um Automobilhersteller mit aus Polyurethan gefertigten Sitzpolstern sowie Kopf- und Armlehnen zu beliefern. Das Joint Venture wurde später auch auf Automobilteile aus expandiertem Polypropylen (EPP) ausgeweitet. Die Proseat-Gruppe verfügt aktuell über 8 Produktionsstandorte in Europa. Das METIS-Team umfasste Dr. Andreas Rasner, Dr. Lars Friske, Dr. Felix Dette und Bettine Jankowski (alle Gesellschaftsrecht/M&A). Recticel wurde von White & Case unter der Führung von Muriel Alhadeff beraten.

Ansprechpartner