News

METIS berät Eventdienstleister satis&fy beim Zusammenschluss mit Habegger

Die METIS Rechtsanwälte LLP hat den führenden deutschen Eventdienstleister satis&fy AG beim Zusammenschluss mit der Schweizer Habegger Group beraten. Beide Unternehmen werden zukünftig als selbständige Tochterunternehmen unter dem gemeinsamen Dach der deutschen Holding „Live Matters“ geführt. Beteiligt an Live Matters sind Nico Ubenauf als CEO von satis&fy, Simon Ackermann als CEO von Habegger sowie eine unternehmerisch geführte Industrieholding, der namhafte deutsche Familienunternehmer angehören. 

Mit einem Gruppenumsatz von über 140 Millionen Euro im Jahr 2016 gehört Live Matters heute bereits zu den größten Netzwerken der Branche und ist Marktführer in der DACH-Region. 700 feste Mitarbeiter an zwölf Standorten arbeiten derzeit bei den Unternehmen der Live Matters Gruppe. Mit dem Zusammenschluss soll die Qualitätsmarktführerschaft weiter ausgebaut und die Gruppe langfristig zu einem der international führenden Unternehmen für Live-Kommunikation entwickelt werden. 

Das METIS-Team umfasste die Partner Dr. Lars Friske (Federführung) und Dr. Heinrich von Bünau sowie Dr. Felix Dette (alle Corporate/M&A).
Zum Schweizer Recht beriet die Kanzlei Niederer Kraft & Frey (Dr. Patrik Peyer), mit der METIS regelmäßig kooperiert.

Ansprechpartner